Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist nicht aufzuhalten. Auch im Pflegebereich bietet dies erhebliche Chancen zur Verbesserung von Qualität und Effizienz der Versorgung. IT-Projekte, welche komplexe pflegerische IT-Systeme betreffen, sind eine große Herausforderung. So müssen u.a. betroffene Prozesse zunächst gut analysiert und verstanden werden, bevor IT-Systeme gezielt ausgewählt und eingeführt werden können. Pflegerische IT-Projekte haben auch Auswirkungen auf andere Berufsgruppen und sind daher interprofessionell zu organisieren. Schließlich generieren IT-Systeme vielfältige Routinedaten, deren sinnvolle Weiternutzung z.B. für Pflegemanagement oder Qualitätssicherung ebenfalls gut zu planen ist.Insgesamt müssen pflegerische IT-Projekte also sorgfältig geplant, begleitet und abgeschlossen werden.

Der Universitätskurs „Professionelle Begleitung von IT-Projekten in der Pflege“ vermittelt fundiert und praxisnah Methoden und Werkzeuge für die Planung und Durchführung von IT-Projekten in der Pflege. Er umfasst fünf online-Module, welche innerhalb von 12 Monaten besucht werden.

Der Universitätskurs richtet sich an berufstätige Personen und findet daher als Online-Kurs statt. Wir setzen dabei moderne und bewährte didaktische Konzepte für das gemeinsame Lernen im virtuellen Raum ein. Dies bedeutet, dass keine verpflichtenden Anwesenheitszeiten an der Universität zu absolvieren sind, auch nicht für Prüfungsleistungen.

Nächster Start: September 2020

Informationen und Anmeldung unter www.umit.at/it-projekte.